Gunthild

Gerling-Weidlich

Politisch interessiert

Unsere Gesellschaft verändert sich vehement.

 

Wer sich engagiert einmischt, so denke ich,

kann dafür sorgen, dass er gehört und nicht "abgehängt" wird. 

Denn, die "da oben" können nur das vertreten, was wir

"hier unten" wollen.

Was wollen wir? Was will ich? Welche Partei vertritt mich? 

 

Nach der Lektüre aller Grundsatz-Programme,

nach den Bekenntnissen der Politiker aller Parteien, die ich täglich zu hören bekomme,

nach den Diskussionen mit Verwandtschaft, Arbeitskollegen und Freunden und

nach meinem "Bauchgefühl" habe ich mich für eine Partei entschieden: CDU

 

Fünf Jahre habe ich mich für die CDU mit ihren grundlegenden Zielen und Werten ehrenamtlich in meiner begrenzten Freizeit engagiert.

 

Mein trauriges Fazit, Stand März 2020: 

Nur wenige CDU-ler engagieren sich wirklich intensiv. 

Engagierte, kluge Männer, besonders Frauen, haben es hier in Steinfurt schwer, anerkannt und in wichtige Ämter gewählt zu werden.

Intrigen, Verleumdungen, geschickt lanciert, so meine bittere Erfahrung, beeinflussen das Wahlverhalten vieler CDU-Mitglieder.

 

Wenn ich verletzt werde, schwor ich mir damals, oder keine ehrlichen Gewissensentscheidungen mehr treffen kann, höre ich auf, mich zu engagieren:

Denn ich will mich nicht verbiegen! 

 

Aus diesen Gründen habe ich mein Engagement für die CDU eingefroren.

 

ARTIKEL zum Rücktritt von Redakteur Axel Roll, WN:

 

 

 

 

Gunthild Gerling-Weidlich zieht sich aus der CDU-Fraktion zurück.

Steinfurt, 5. März 2020

 

Gunthild Gerling-Weidlich tritt zurück

 

„Aus persönlichen Gründen“, wie es aus gut unterrichteten Kreisen heißt, hat sich Gunthild Gerling-Weidlich mit sofortiger Wirkung aus der CDU-Fraktion zurückgezogen.

Die ehemalige stellvertretende Vorsitzende der CDU Steinfurt verzichtet außerdem auf die Kandidatur für ein Ratsmandat.

Gunthild Gerling-Weidlich gehörte der CDU-Fraktion seit 2015 als Sachkundige Bürgerin im Bau-, Planungs- und Sozialausschuss an.

Die Borghorsterin ist diplomierte Architektin und Sozial-pädagogin.

Sie engagiert sich seit 2015 in der Borghorster CDU, wurde dort schnell zur Geschäftsführerin gewählt. Nach dem Zusammenschluss der Ortsunionen Borghorst und Burg-steinfurt wählten die Mitglieder Gunthild Gerling-Weidlich zur stellvertretenden Vorsitzenden.

Bei der durch den vorzeitigen Rücktritt des Vorsitzenden Günter Marquard notwendigen Umstrukturierung im Vorstand der Steinfurter CDU stand sie nicht mehr zur Wahl.

 

-ar- WN Steinfurt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
p; Gunthild Gerling-Weidlich