Gunthild

Gerling-Weidlich

FSL

Institut für fahrschulspezifisches Lernen

 

Während meines Sozialpädagogen-Studiums gründete ich das FSL-Institut mit der  Idee, ein fahrschulspezifisches Lernprogramm zu entwickeln für Führerscheinaspiranten mit Lese-, Lernschwächen und Prüfungsängsten sowie für funktionale Analphabeten.

 

Dieses überarbeitete und der damaligen Realität (2004) angepasste Lern-Programm, das im sogenannten "Vorbereitungskurs" mit jeweils 10 oder 20 Zeitstunden angeboten wurde, kam als sozialaktive Dienstleistung bundesweit zur Anwendung und verhalf lernschwachen Fahrschülern zu nachweislichem Erfolg bei der

theoretischen Führerscheinprüfung.

 

Das FSL-Institut akquirierte FSL-LehrerInnen bundesweit, führte eine intensive Einweisungsschulung durch und lizensierte geeignete Bewerber.

Das Handbuch vermittelte einen wissenschaftlichen

Hintergrund für die Arbeit in Kleinstgruppen mit gruppendynamischen Inhalten und Methoden.

 

Dieses FSL-Institut stellte nach Jahren seine erfolgreichen Dienstleistungen ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
p; Gunthild Gerling-Weidlich